Herzlich Willkommen!

...auf der Homepage der Katholischen Studentengemeinde „Thomas von Aquin“ zu Dresden.

Wir wünschen Dir viel Spaß beim Navigieren durch unser KSG-Leben – und vielleicht sehen wir uns demnächst persönlich in der Eisenstuckstraße? Wir würden uns freuen!

Herzlich Willkommen!

Patfest-Gottesdienst

...auf der Homepage der KSG Dresden.

Schau doch mal in Struppen vorbei!

Struppenhaus

Ein neu gestaltetes Außengelände erwartet dich…

News der KSG

Pfingsten - Zeit für den guten Geist in der Welt!

von P. Michael Beschorner

"Komm herab, o Heiliger Geist, der die finstre Nacht zerreißt, strahle Licht in diese Welt!

Komm, der alle Armen liebt, komm, der gute Gaben gibt, komm, der jedes Herz erhellt.

Höchster Tröster in der Zeit, Gast, der Herz und Sinn erfreut, köstlich Labsal in der Not.

Ohne dein lebendig Wehn kann im Menschen nichts bestehn, kann nichts heil sein und gesund.

Lass es in der Zeit bestehn, deines Heils Vollendung sehn und der Freuden Ewigkeit."

Einige Bitten der Pfingstsequenz, die in den Pfingstgottesdiensten gebetet wird, sollen Ausdruck unserer Hoffnung und Kraft in "Corona-Zeiten" sein, die deutlich machen, worauf im Leben ankommt. Einmal mehr braucht es Gott in dieser Welt, der hilft Leben auf dieser Erde zu leben, wie es nun einmal ist.

Allen, die auf dieser Seite landen wünschen wir ein erfrischendes Pfingstfest mit viel Geduld und Geistes-Kraft!

Eure KSG

MüsLine

von Paula-Marie David

... es könnte peinlich werden, (Zitat: MüsLine Teilnehmerin) lustig, unterhaltsam oder nachdenklich.
Aber auf jeden Fall musikalisch und kulturell! In etwas abgewandelter Form, findet heute Abend nach der Andacht um 19 Uhr, der MüsLi-Abend in digitaler Form statt. Für alle die bereits bei discord angemeldet sind, wird dort ein Link geteilt, der die eingereichten Beiträge zeigt. Wer heute Abend nicht dabei sein kann, hat die Möglichkeit die MüsLine zu einem anderen Zeitpunkt zu schauen. Den Link dazu findet ihr im nächsten Newsletter der KSG.

Der Einladungslink zum Discord-Server kann bei der Sprecherrunde erfragt werden.

Hl. Messe in St. Paulus

von P. Michael Beschorner

Wir leben in Corona-Zeiten und somit müssen wir uns einschränken im gemeinsamen Feiern.

Im Rahmen der Möglichkeiten feiern wir dienstags um 19:00 Uhr eine Eucharistiefeier im Saal von St. Paulus, bzw. im Freien bei entsprechendem Wetter. Wir sitzen im Kreis mit den geforderten Abständen. Eine Anmeldung ist (leider) nötig. Diese erfolgt mit einer kurzen Mail hier an Pater Beschorner SJ. Die Teilnehmer*innenzahl ist begrenzt. Wenn die Liste voll ist, gibt es eine Rückmeldung. Wichtige Regeln können HIER gefunden werden.

Herzliche Einladung mit den Begrenzungen aber mit Freude Gott zu preisen und eine kleine Gemeinschaft zu erleben.

Pater Beschorner SJ

Maiandacht

von Tobias Heubach

Liebe KSGler*innen,

im Anschluss an die Reihe ‚Meditation für Ingenieure‘ finden im Marien-Monat Mai-Andachten statt.
Mai-Andachten können und sollen auch in häuslicher Gemeinschaft gefeiert werden und eignen sich daher ausgezeichnet für ein spirituelles Leben in der Covid-19-Krise.
Hört und betet heute Abend, 07.05. 18:00 Uhr, auf Discord mit und schaut in den nächsten Tagen auf die Website, wie es weitergehen wird.

Benedikt und Tobias.

Der Einladungslink zum Discord-Server kann bei der Sprecherrunde erfragt werden.

Impuls für Ostermontag

von Paula-Marie David

Evangelium nach Lukas 24
Zwei der Jünger Jesu zogen von Jerusalem weg in ein Dorf namens Emmaus. Sie sprachen miteinander über all das, was sich ereignet hatte und merkten nicht, dass Jesus mit ihnen ging. Sie waren wie mit Blindheit geschlagen und erkannten ihn nicht. Nachdem sie das Dorf erreicht hatten, tat Jesus so, als wolle er weitergehen. Doch die beiden Jünger drängten Jesus bei ihnen zu bleiben. Und als er mit ihnen bei Tisch war und das Brot brach, gingen ihnen die Augen auf und sie erkannten ihn.
Sie sagten zueinander: Brannte uns nicht das Herz in der Brust, als er unterwegs mit uns redete und uns den Sinn der Schrift erschloss? Sie brachen auf und kehrten nach Jerusalem zurück, erfüllt mit der frohen Botschaft, die sie mit den versammelten Jüngern teilten.

Der Dienst an den Mitmenschen und das Teilen des Brotes sind zwei wesentliche Facetten im Leben Jesu. Daran erkannten ihn seine Freunde und Freundinnen. Und daran wird man auch uns erkennen.
Doch wie kann das jetzt , in dieser Zeit, in diesen Tagen geschehen?
Wir sitzen nicht beieinander im Gottesdienst. Wir können in diesen Tagen die unmittelbare Zuwendung und Nähe nicht spüren und erfahren.
Vielleicht kann es ein wenig helfen, wenn wir uns Erlebtes in Gedanken vor Augen führen und im Gebet bedenken.
Lege beispielsweise eine Scheibe Brot auf den Teller und brechen diese in so viele Teile, wie du Menschen jetzt gerne um dich hättest.

Impuls für Ostersonntag

von Paula-Marie David

Evangelium nach Matthäus 28
Nach dem Sabbat kamen - in der Morgendämmerung des ersten Tages der Woche - Maria aus Magdala und die andere Maria, um nach dem Grab zu sehen. Plötzlich entstand ein gewaltiges Erdbeben. Ein Engel des Herrn kam vom Himmel herab, trat an das Grab, wälzte den Stein weg und setzte sich darauf. Er sagte zu den Frauen: Fürchtet euch nicht! Jesus ist auferstanden wie er gesagt hat. Und nun geht voll Freude zu seinen Jüngern, um ihnen die frohe Botschaft zu verkünden.

Lust auf mehr? Wirf ein Blick in unser Nachrichtenarchiv.

Die nächsten Termine

Überregionale Termine

Neues aus Struppen

Aktuelles des Fördervereins

Suche/Biete