Übersicht

Wozu braucht die KSG einen Förderverein?

Der Förderverein KSG Dresden e.V. wurde im Oktober 2010 gegründet und besteht heute aus über 140 ehemaligen und aktiven Studenten der KSG. Unser Ziel ist es, die Studentengemeinde materiell und ideell zu unterstützen.

Schon seit vielen Generationen ermöglichen die Spenden der Ehemaligen ein buntes Gemeindeleben. So ist es eine lange Tradition, dass die Absolventen der KSG einen Betrag in Höhe ihres ersten Gehaltes der Gemeinde zur Verfügung stellen. Diese sogenannte „Philisterspende“ stellt einen Generationenvertrag dar, mit dem die Ehemaligen etwas von dem was sie selbst erleben durften an die aktive KSG zurückgeben. Der Förderverein gibt diesem Engagement einen organisatorischen Rahmen und versteht sich als Ansprechpartner der Ehemaligen. Dabei sollen Gemeindeaktivitäten genauso wie besondere Anschaffungen unterstützt werden. Die Erhaltung des Struppenhauses als Ort der Begegnung und der Gemeinschaft ist uns darüber hinaus ein wichtiges Anliegen.
Hier finden Sie einen Überblick aller bis jetzt geförderten Projekte und Anschaffungen.

Wir möchten aber auch, dass die Ehemaligen untereinander und mit der KSG in Kontakt bleiben. So bildet der Förderverein die Plattform für ein generationenübergreifendes Netzwerk.

Um eine langfristige und nachhaltige Förderung der KSG Dresden zu ermöglichen, wurde im Dezember 2013 gemeinsam mit dem Bonifatiuswerk der deutschen Katholiken der Stiftungsfonds KSG Dresden - Dr. Ludwig Baum errichtet.

Wir freuen uns über jedes neue Mitglied!

Jeder kann nach seinen Möglichkeiten einen Beitrag zur Unterstützung des Vereins und damit der KSG in Dresden leisten. Egal ob er noch aktiver Student oder schon Philister ist.

Ich möchte als Ehemaliger mit der KSG in Kontakt bleiben und Mitglied im Förderverein werden.

Ich möchte die KSG Dresden mit einer Spende unterstützen.

Aktuelle Nachrichten

Mitgliederversammlung 2020 - Verschiebung

Liebe Mitglieder des Fördervereins,
liebe Unterstützer*innen,
liebe Freunde,

seit nun ein paar Wochen stehen wir in Deutschland vor einer außergewöhnlichen und noch nie dagewesenen Situation. Das Coronavirus und der Schutz hier vor hat momentan - zu recht - unsere allerhöchste Priorität.

Auch wir, als Vorstand des Fördervereins der KSG Dresden e.V., tragen mit unseren Entscheidungen und Handlungen dafür Sorge, dass Menschen nicht zu schaden kommen.

Aufgrund der Allgemeinverfügung des Freistaates Sachsen und der Anordnung des Bistums Dresden-Meißen folgend werden wir die Mitgliederversammlung am 18.04.2020 auf unbestimmte Zeit verschieben.
 
Es liegt natürlich in unserem Interesse, insbesondere vor dem Hintergrund der anstehenden Vorstandswahlen und der Bestätigung unseres Haushaltes, dass diese Veranstaltung baldmöglichst stattfinden kann. Wann das jedoch genau sein wird, können wir vor dem Hintergrund der sich stetig verändernden Lage nicht seriös beurteilen. Wir werden Sie und euch, gemäß den Vorgaben der Satzung, spätestens zwei Wochen vorher informieren und einladen.

Sie können sich sicher sein, dass wir als Vorstand in den kommenden Zeiten, weiterhin die anfallende ehrenamtliche Arbeit gewissenhaft erfüllen, sodass das Gemeindeleben in der KSG nach Aufhebung der Restriktionen wieder erblühen kann.
 
Wir wünschen Ihnen und euch bis zum nächsten Wiedersehen alles erdenklich Gute, Gottes Segen und bleiben Sie gesund!
 
Mit besten Grüßen
 
Fabian Nötzel, Dr. Sebastian Dreier-Schmidt, Sonja Piotrowski, Daniel Herrmann

 

Mitgliederversammlung 2020

Schon jetzt in den Kalender eintragen

Besser zu früh als zu spät. Die Mitgliederversammlung 2020 findet am 18. April in den Räumlichkeiten der KSG statt. Für die Wiederwahl stellen sich der Vorsitzende Fabian Nötzel und der Schatzmeister Daniel Herrmann. Für die Positionen von Dr. Sebastian Dreier-Schmidt als stellvertretenden Vorsitzenden und Sonja Piotrowski als weiteres Vorstandmitglied suchen wir interessierte Mitglieder*innen, die für drei Jahre im Vorstand des Fördervereins mitarbeiten wollen. Bei Interesse oder Rückfragen stehen wir unter verein@ksg-dresden.de zur Verfügung!

Stifterbrief 2019

Der Stifterbrief dokumentiert wie mit den Erträgen der Stiftung Dr. Ludiwg Baum bleibende Erfahrungen ermöglicht werden können. So hat die Stiftung 2018 die Israel-Palästina-Pilgerfahrt und 2019 die Sozial- und Begegnungsfahrt nach Russland unterstützt. Mehr erfahren Sie im Brief.

Seit diesem Jahr hat die Stiftung außerdem einen eigenen Flyer. Bei Bedarf können Sie sich gerne an stiftung@ksg-dresden.de wenden.