Archiv

KSG News

Förderverein

Struppen

Studentenseelsorge

Überregional

Archiv 2022

Bauwoche 2022, 6. Tag

von Jakob Leide

Gesamtwerk der Bauwoche mit Gestell der linken Dusche inkl. Abfluss
Gesamtwerk der Bauwoche mit Gestell der linken Dusche inkl. Abfluss

Es wurde Abend, es wurde Morgen, 6. Tag. Am heutigen letzten Tag der Bauwoche haben wir vor allem noch vorbereitende und korrigierende Arbeiten für das nächste Bauwochenende erledigt. Im speziellen bedeutete dies die Herstellung einer Höhenmaße im Duschbereich sowie die probeweise Installation der elektrischen Fußbodenheizung im Vorraum.

Parallel zu den Arbeiten im Innenraum wurden draußen einige der alten Fliesen, die beim Abbruch ganz geblieben waren, von Fliesenkleber befreit, um sie für spätere Ausbesserungen einzulagern.

Zum Schluss blickten wir gemeinsam auf das Geschaffene und sahen, dass es gut war. Jetzt freuen wir uns auf das Patfest, an dem wir vom Bauen ruhen und neue Kraft und Elan für kommende Bauwochenenden tanken können.

Fliesen putzen
Fliesen putzen

Eigenarten und Besonderheiten von Ameisen

von Hannah Janczek

Herzliche Einladung zum Gemeindeabend! Im Anschluss an den Gottesdienst um 19 Uhr werden die zur Wahl stehenden Namen für die Umbenennungswahl der KSG vorgestellt. Danach wird es einen spannenden Vortrag zu den Besonderheiten und Eigenarten von Ameisen geben. Wie gewohnt werden wir den Abend dann noch gemeinsam bei "Bier und Schmalz" im KSG Keller ausklingen lassen. Bitte macht dafür einen Corona-Test entweder vorher oder Vorort in der KSG.

Bauwoche 2022, 5. Tag

von Jakob Leide

Vorraumbereich fertig isoliert
Vorraumbereich fertig isoliert

Es wurde Abend, es wurde Morgen, 5. Tag. Der Arbeitstag heute startete mit einer Entrümpelungsaktion der Werkstatt. Da die abgebrochenen Duschkabinen auf eine Fahrt zum Wertstoffhof warteten, nutzten wir die Chance und sortierten einige nicht mehr zu gebrauchende Baumaterialien aus.

In der Zwischenzeit haben wir die Verspachtelung des Trockenbaus nochmal geprüft und stellenweise ein drittes Mal wiederholt. Außerdem wurde die linke Wand der Duschen und Vorräume glatt verspachtelt. An der vorderen linken Ecke dieser Wand hatten wir bei den Abrissarbeiten einen Wandstummel entfernt, der in den Mauerverbund eingebunden war. Die dadurch entstandenen Lücken konnten wir nun mit Ziegelstücken und Mörtel auffüllen und glattspachteln. Die dadurch entstandene glatte Wand soll später nach der Abdichtung überfliest werden.

Des Weiteren wurde die Dämmung im Vorraumbereich vervollständigt und probeweise die Duschtassen eingesetzt, ausgerichtet und die Maße mit der Planung abgestimmt. Damit ist der vorletzte Tag der Bauwoche geschafft.

Bauwoche 2022, 4. Tag

von Jakob Leide

Zweite Lage Trockenbau fertig
Zweite Lage Trockenbau fertig

Es wurde Abend, es wurde Morgen, 4. Tag. Nachdem gestern die erste Beplankung Trockenbau angebracht wurde, war heute die zweite Lage an der Reihe. Hierbei musste wieder viel gemessen, geschnitten und geschnitzt werden, um die Trockenbauplatten möglichst bündig in den Bestand einzupassen. An den Stellen der Wasseranschlüsse war es nötig, etwas größere Stücke aus dem Trockenbau auszusparen, um Platz für die Anschlussrohre zu schaffen. Damit eine dichte, ebene Rückwand entsteht, floss dort anschließend wieder die eine oder andere Tube Acryl hinein. Parallel dazu wurden Fugen und Schrauben noch grundiert und doppelt verspachtelt und somit gegen Feuchtigkeitseinflüsse geschützt.

Nach dem Abschluss der Trockenbauarbeiten ging es dann mit dem Fußbodenaufbau im Vorraumbereich weiter. Dort soll eine elektrische Fußbodenheizung installiert werden, damit Feuchtigkeit später besser abtrocken kann und somit die Gefahr von Schimmelbildung reduziert wird. Die entsprechende Wärme sollte aber idealerweise nicht in den Estrich und das Erdreich gehen. Deshalb wurde im Vorraumbereich eine Dämmmatte aufgeklebt. Das darf nun bis morgen trocknen, während wir uns von dem heutigen Bautag erholen.

Bauwoche 2022, 3. Tag

von Jakob Leide

Die fertige Trockebauwand, einfach beplankt und zweifach vefugt
Die fertige Trockebauwand, einfach beplankt und zweifach vefugt

Es wurde Abend, es wurde Morgen, 3. Tag. Der heutige Bautag wurde erst spät begonnen. Am Morgen haben wir zuerst gemeinsam die Pfingstmesse gefeiert. Danach wurde die gestrige Sanitärinstallation auf Dichtheit getestet und anschließend isoliert. Dies verhindert zum einen Wärmeverlust und zum anderen das Bilden von Kondenswasser.

Daraufhin haben wir den Lüfter eingesetzt und testweise in Betrieb genommen. Dafür mussten wir erstmal aus fünf Kabeln das richtige identifizieren. Nachdem dies erledigt und die Funktionsfähigkeit der Lüfteranlage bewiesen war, konnten wir mit dem Anbringen des Trockenbaus anfangen und damit die vorherigen Installationen verschließen. Heute etwas früher als die letzten Tage, gegen halb zwölf, war die erste Beplankung angeschraubt und die Fugen und Schrauben zweifach verspachtelt und damit Feierabend.

Bauwoche 2022, 2. Tag

von Jakob Leide

Rohre schneiden und entgraten
Rohre schneiden und entgraten

Es wurde Abend, es wurde Morgen, 2. Tag. Der zweite Tag der Bauwoche stand ganz im Zeichen der Sanitärinstallation. Rohr messen, Rohr ablängen, Rohr entgraten, Rohr anhalten, Rohr ablängen, Rohr entgraten, Rohr anhalten, Rohr verlegen und verpressen. Dabei haben wir auch gelernt, wie man (nicht) nur aus Fittingen eine Frischwasserleitung baut. Schlussendlich konnten aber die Duscharmaturen angeschlossen werden. Der Drucktest hat dann die Dichtheit der Konstruktion bestätigt.

Parallel dazu haben wir die Unterkonstruktion für den Trockenbau eingebaut und ausgerichtet. Dabei war eine besondere Herausforderung die späteren Drückerarmaturen an den Duschen nach hinten gegen die Wand abzustützen, um den erwarteten hohen Belastungen standzuhalten. Ebenfalls musste mittig eine Zusätzliche Verstrebung angebracht werden, an der später die Trennwand verankert werden soll.

Zum Schluss wurden noch die Anschlussrohe für den Lüfter vom bereits eingebauten Flachkanal (siehe zukünftiger Beitrag) zum späteren Anschlusspunkt gelegt und abgedichtet. Damit war eine Stunde eher als gestern, um halb zwei, Feierabend.

Bauwoche 2022, 1. Tag

von Jakob Leide

Glattziehen der Ausgleichsschicht im Duschbereich
Glattziehen der Ausgleichsschicht im Duschbereich

Es wurde Abend, es wurde Morgen, 1. Tag. Nach einem Polterabend am Freitag ging es für uns am Samstag nach Struppen raus, um die Bau-Woche zu beginnen. Zum Ausgleich der scheppernden Scherben wurde dabei der Boden unter den Duschen gleichmäßig glattgezogen.

Dazu wurde zuerst eine Schalung um den erhöhten Vorraum gebaut, damit das unterschiedliche Bodenniveau beibehalten werden kann. Dann konnte schon der Boden mit der ersten Fuhre Ausgleichsschicht (und die Arbeitenden mit dem ersten Bier) begossen werden. Damit wird ein glatter Boden für den weiteren Bauverlauf sichergestellt. Dann hieß es drei Stunden warten, bis der Ausgleichsmörtel ausreichend ausgehärtet war, dass die Schalung entfernt werden konnte. Zum Abschluss des Bautages wurde dann auch im Bereich der Duschen die Ausgleichsschicht eingeschüttet. Im St. Pauli Stift nachts um halb drei war es für die Bauenden dann vorbei.

Update zum Synodalen Weg

von Selma Kroemer

Wir laden herzlich zum heutigen Gemeindeabend ein, der wie gewohnt 19:00 in St. Paulus mit der Feier eines Gottesdienstes beginnt. Im Anschluss daran wird das Ergebnis der PGRV-Wahl bekannt gegeben und wir hören einen Vortrag zum Synodalen Weg. Dabei werden Einblicke in dessen Themen und seine Wahrnehmung von innen und außerhalb gegeben. Danach lassen wir den Abend noch gemütlich im KSG-Keller ausklingen, wofür wir um die Durchführung eines Schnelltests bitten.

1. Bauwochenende 2022, 3. Tag

von Jakob Leide

Die Wand Richtung Terrasse, die stehen geblieben ist.
Die Wand Richtung Terrasse, die stehen geblieben ist.

Mit dem heutigen Sonntag geht das erste Bauwochenende 2022 für die Badrenovierung zu Ende. Dabei haben wir vor allem aufgeräumt und die kommende Bauwoche ab dem nächsten Wochenende vorbereitet.
An einigen Stellen an den Wänden mussten wir aber nochmal mit dem Bohrhammer ran, damit am Ende die beiden Duschtassen auch wirklich genug Platz haben. Außerdem wurde sämtlicher Schutt weg geräumt und die Wände von Staub befreit. Anschließend wurden diese noch grundiert. So finden später die neuen Fliesen genug Halt.

Insgesamt blicken wir auf ein arbeitsreiches, aber erfolgreiches Wochenende zurück. Die gesamten Abbrucharbeiten sind erledigt. Damit liegen wir genau im Zeitplan und können dann in der Bauwoche mit dem Wiederaufbau anfangen. Bis dahin dürfen wir uns erstmal beim Studieren vom Bauen erholen.

1. Bauwochenende 2022, 2. Tag

von Jakob Leide

Ausbrechen des Estrichs in den Duschen
Ausbrechen des Estrichs in den Duschen

Der erste Tag des Bauwochenendes steckte allen noch in den Knochen, dennoch musste heute weitergebaut werden, um den Zeitplan nicht gleich zu Beginn des Projektes in den Sand (oder Bauschutt) zu setzen.

Nachdem gestern alle Abbrucharbeiten über Bodenhöhe abgeschlossen wurden, haben wir uns heute an dem Estrich zu schaffen gemacht, um genügend Raum für die Installation der Duschen zu schaffen. An einigen Stellen war das Höhenniveau schon sehr passend, trotzdem mussten fast im gesamten Duschbereich ca. 2cm Fliesenkleber und Estrich aus dem Boden gestemmt werden. Dabei sind wir auf einige Stahl-L-Profile im Boden gestoßen, die uns nochmal viel Mühe beim Abbruch bereitet und drei Flex-Scheiben gekostet haben.

Während drei Bohrhämmer mit dem Fußboden beschäftigt waren, wurden noch die neuen Kabel für die Elektrik im Duschbereich gezogen. Nach dem Abschluss dieser Arbeiten und einiger Zeit Aufräumen haben wir zwischen den beiden zukünftigen Duschräumen einen 14cm breiten Steg mit Beton gegossen, in dem die Trennwände zwischen den Duschen verankert werden sollen.

Damit sind mit dem heutigen Arbeitstag die Abbrucharbeiten so gut wie abgeschlossen und wir können bald mit dem Aufbau des Fußbodens beginnen.

1. Bauwochenende 2022, 1. Tag

von Jakob Leide

Fleißig am Arbeiten in den Duschen
Fleißig am Arbeiten in den Duschen

Heute begann die Renovierung der Duschen im Bad. Damit etwas Neues entstehen kann, muss aber zuerst das Alte weiche. Konkret waren dies (nur im Bereich der Duschräume):

  • Türen, Umkleidebänke, Duscharmaturen und sonstiges Beiwerk, das nicht Wand oder Boden ist
  • eine Trennwand zwischen den Duschen
  • zwei Wandstummel im Bereich der linken Dusche
  • sämtliche Wandfliesen
  • sämtliche Bodenfliesen

Wie geht das? Zuerst wurden sämtliche Anbauteile (also Dusch- und Umkleidetüren, Umkleidebänke und Duscharmaturen) abgeschraubt. Anschließend wurde mit einem Meißel und Bohrhammer angefangen, die Fliesen von der Wand zum Kellerflur zu lösen. Nun wurde die Trennwand zwischen den beiden Duschen abgebrochen. Perfekt für alle, die mal wieder so richtig Energie rauslassen wollten. Denn hierfür haben wir einfach so lange auf die Wand mit einem Vorschlaghammer eingeschlagen, bis nichts mehr davon übrig war. Dabei sind wir noch auf einige Armierungseisen gestoßen, die mit der Flex entfernt werden mussten. Anschließend wurden noch die restlichen Wandfliesen entfernt und die beiden Wandstummel in der linken Dusche abgebrochen. Damit dabei nicht die Wand Richtung Terrasse geschädigt wird, mussten die Ansatzpunkte vorher mit der Flex eingeritzt werden. Schlussendlich wurden noch die Bodenfliesen entfernt. Damit war das Tagwerk vollbracht.

Baubeginn im Bad

von Jakob Leide

Neue Fliesen unter dem Badfenster
Neue Fliesen unter dem Badfenster

In den letzten Wochen wurde fleißig im Bad gebaut. Vor allem unter dem Fenster war der Putz schon sehr beschädigt. Aber auch an einigen anderen Stellen war sichtbar, dass der Putz nicht mehr komplett haftete. Deshalb wurde an diesen Stellen der Putz entfernt und neu verputzt bzw. ausgebessert. Dies ermöglichte auch, die konkave Wand unter dem Fenster zu begradigen. Anschließend sollte dort nämlich gefliest werden, wofür ein gerader Untergrund sehr hilfreich ist.

In diesem Zusammenhang erfolgte auch eine Erneuerung der Bad-Elektrik und die Anpassung der Beleuchtung auf eine fünfadrige Wechselschaltung, der neue Standard, der auch im restlichen Haus verwendet wird bzw. werden soll. Für eine bessere Ausstattung wurde noch eine neue Steckdose neben der Tür ergänzt.

Dann wurde zum MTS-Wochenende vom 6. bis zum 8. Mai die Fliesenlegearbeiten geschafft. Hierfür wurden die gleichen Fliesen wie für das 3. Klo verwendet, um ein einheitliches optisches Bild zu schaffen. Hier stellte sich dann heraus, dass die Wand nicht in dem Ausmaß begradigt worden war, wie es optimal gewesen wäre. Die Fliesen konnten aber trotzdem gelegt werden und die Unebenheiten mit etwas Fliesenkleber ausgeglichen werden. Lediglich die Sockelleiste musste spontan noch entfernt und neu gesetzt werden.

Zum ViP-Wochenende das Wochenende danach wurden dann die Fliesen verfugt und damit die Bauarbeiten im Badvorraum vorerst abgeschlossen. Als nächstes stehen damit die Bauarbeiten in den Duschen an, die heute beginnen, nachdem gestern noch der Bierathlon stattgefunden hatte. Dazu wird es auch regelmäßige Updates hier auf der Website geben.

Das Vaterunser + PGRV-Wahlabend

von Hannah Janczek

Herzliche Einladung zum heutigen Gemeindeabend! Im Anschluss an den Gottesdienst um 19 Uhr werden wir heute einen Vortrag zum Thema: "Das Vaterunser - Ein neuer Blick auf einen bekannten und doch fremden Text" von Pater Jan Korditschke SJ hören. Danach wird noch ein:e neue:r PGRV (Pfarrgemeinderatsvorsitzende:r) für das kommende Jahr gewählt.
Den gemeinsamen Abend werden wir dann noch bei "Bier und Schmalz" im KSG-Keller ausklingen lassen. Bitte lasst euch dafür vorher testen oder macht einen Selbsttest in der KSG.

Fertigstellung 3. Klo

von Jakob Leide

Das fertige 3. Klo
Das fertige 3. Klo

Das Sommersemester hat begonnen und damit ist auch das KSG-Leben aus dem Winterschlaf erwacht. Nachdem im Winter noch die Einschränkungen durch die Covid Pandemie größere Bauarbeiten in Struppen unmöglich gemacht haben, konnten wir in den ersten Wochen des neuen Semesters einige Projekte abschließen bzw. neue anfangen.

Aus dem letzten Beitrag zum 3. Klo (19. Oktober 2021) ist zu sehen, dass die Bauarbeiten hier schon fast abgeschlossen waren. Noch im letzten Jahr wurden die Fliesen fertig verfugt und eine übergroße Zier-Fuge auf der linken Seite mit diversen Deko-Elementen verschönert (siehe Bild). Im März dieses Jahres konnte dann bei einem Sonder-Bau-Einsatz die Keramik angebracht und das Klo fertig eingerichtet werden. Nun ist die Hütte einsatzbereit und wurde bereits feierlich in Betrieb genommen.

An dieser Stelle sei schon einmal erwähnt, dass wir in diesem Sommersemester noch viel vorhaben und besonders das Himmelfahrtswochenende (27.-29. Mai) und die Pfingstwoche (04.-09. Juni) fest im Zeichen des Bauens stehen werden. Dafür sind auch gerne noch Helfer:innen gesehen.

Patfestzeit

von Jakob Leide

Unser 97. Patfest mit dem Motto „Sieh, nun mache ich etwas Neues“ (Jes 43,19a) steht vor der Tür. Wir freuen uns nach zwei Jahren online- und hybrid-Patfesten endlich wieder in einer großen Gemeinschaft feiern zu können. Wie immer erwartet uns ein tollen Programm mit Workshops, dem Patfestball mit Löffelübergabe, Kabarett und natürlich dem Festgottesdienst. Es wird auch eine Festakademie geben, in der das Projekt „arche noVa“ vorgestellt wird. Das genaue Programm ist hier zu finden. Die Beträge zur Unterstützung der Patfestkosten können bei Elisa oder direkt an den Programmpunkten bezahlt werden.

Herzliche Einladung zum heutigen Gemeindeabend

von Selma Kroemer

Wie letzte Woche wollen wir gemeinsam das schöne Wetter genießen und den Gottesdienst um 19:00 im Garten von St. Paulus feiern. Im Anschluss daran findet unser Gemeindeabend zum Thema „Jenny und die Romakinder in Rumänien“ statt, ein Projekt das von der KSG schon mit Spenden unterstützt wurde. Danach lassen wir den Abend noch gemütlich im KSG-Keller ausklingen - bitte lasst eich dafür vorher testen oder macht einen Selbsttest direkt in der KSG.

Struppen - Was ist das?

von Hannah Janczek

In Struppen können die KSGler:innen gemeinsam entspannen, bauen, kochen, wandern,...

Beim heutigen Gemeindeabend werden euch unsere beiden Struppengeister Agnes und Jakob das St. Pauli Stift, unser Wochenendhaus in Struppen, näher vorstellen. Dabei soll es auch um das aktuelle Bauprojekt im Keller gehen.
Zuvor wollen wir wie gewohnt um 19:00 Uhr mit einem gemeinsamen Gottesdienst beginnen und im Anschluss an den Vortrag werden wir den Abend im KSG Keller ausklingen lassen.

Bitte tragt während des Gottesdienstes (besonders beim Singen) eine FFP2 Maske. Falls ihr noch mitkommt in den KSG Keller, lasst euch bitte vorher testen oder macht in der KSG einen Selbsttest.

Gemeindeabende zum Umbenennungsprozess

von Hannah Janczek

Wir als KSG möchten uns in den nächsten zwei Monaten intensiv mit dem Thema geschlechtersensible/geschlechtergerechte Sprache beschäftigen und damit, ob die KSG umbenannt werden sollte. Dafür werden wir verschiedene Gemeindeabende anbieten. Am Ende des Prozesses steht der Wahlabend, bei dem wir über den zukünftigen Namen der KSG abstimmen möchten.
Ihr seid herzlich zu allen Themenabenden und zum Wahlabend eingeladen!!!

Ökumenischer Abend in der ESG

von Selma Kroemer

Heute Abend treffen wir uns 19:00 in der ESG. Nach einer gemeinsamen Andacht und Abendbrot wird es richtig bunt. Die Teammitglieder des "NaturfarbenProjekts" der HfBK sind altem Wissen über Farben auf der Spur. Sie stellen Pigmente, Tinten und Zeichenkohle aus Naturmaterialien her. An diesem Aktivabend dürfen wir auch mitmischen und probieren das mit ihnen aus. Wir versuchen uns an eigenen Farben und schauen, was sich daraus zaubern lässt.

Stauanlagen - Anforderungen und Rolle der Ingenieurbauwerke im Integrierten Wasser Ressourcen Management (IWRM)

von Hannah Janczek

Wir laden euch herzlich ein zum heutigen Gemeindeabend um 19Uhr in St. Paulus!
Nach dem gemeinsamen Gottesdienst freuen wir uns auf einen Vortrag von Prof. Jürgen Stamm zum Thema "Stauanlagen - Anforderungen und Rolle der
Ingenieurbauwerke im Integrierten Wasser
Ressourcen Management (IWRM)". Danach lassen wir den Abend bei "Bier und Schmalz" im KSG Keller ausklingen.

Bitte tragt während des Gottesdienstes (besonders beim Singen) eine FFP2 Maske. Falls ihr noch mitkommt in den KSG Keller, lasst euch bitte vorher testen oder macht in der KSG einen Selbsttest.