Archiv

KSG News

Förderverein

Struppen

Studentenseelsorge

Überregional

Archiv 2020

Das Neuenwochende wird Neuen-Samstag!

von P. Michael Beschorner

Auch ohne Neuenwochenende nach Struppen
Du bist neu in Dresden oder der KSG?
Dann möchten wir Dir die Möglichkeit geben uns so gut wie unter den aktuellen Corona-Bestimmungen möglich kennenzulernen. Dazu gibt es ein Tandem-Programm in der KSG. Du wirst mit einem „alten“ KSGler „verkuppelt“, lernst so die KSG, die Uni, die Stadt UND unser Selbstversorgerhaus in Struppen kennen. Am Samstag (7.11.2020) besteht die Möglichkeit das Haus und die Umgebung kennenzulernen. Melde dich dazu einfach unter: sprecher-aussen@ksg-dresden.de
Eure Sophia

Infos zu den Kleinen Neuenabenden!

von Patrizia Wilczek

Liebe KSG, und ganz besonders, liebe Neu-KSGler,

bereits im Newsletter letzte Woche haben wir angekündigt, dass die Neuenabende am 03.11. und 04.11. online stattfinden müssen.
Nun haben wir auch eine Lösung gefunden und möchten euch herzlich einladen, am Dienstag und Mittwoch über das Online-Tool Jit.Si unsere KSG und neue sowie alte KSGler besser kennen zu lernen.

Den Linkt findet ihr im 1. Sondernewsletter oder kann auch bei Patrizia angefragt werden.

Wir freuen uns auf euch!

Online-Montagabend: 02.11.20

von Patrizia Wilczek

Corona lässt ein Treffen nicht zu? - Dennoch lassen wir uns den Montagabend nicht nehmen.
In den modernen Zeiten von heute kann man sich ja ganz einfach online treffen.

Für den heutigen Abend könnt ihr ab 19 Uhr dem Online-Raum für eine kurze virtuelle Andacht betreten und anschließend dem Vortrag Synodaler Weg - Highway oder Sackgasse von Mara Klein folgen.

Der Link und der Zugangscode ist entweder über den Newsletter erhältlich oder kann bei der Sprecherrunde erfragt werden.

Wir freuen uns auf eine rege Beteiligung!

Eure SR

Stiftung der KSG wächst auch 2020

von Katharina Hempel

Das Jahr 2020 ist in vielerlei Hinsicht ein besonderes Jahr, geprägt von vielen Unwägbarkeiten, Einschränkungen, aber vielleicht auch manch neuem Weg. Als Stiftung können wir in diesem Jahr nicht so in Erscheinung treten, wie wir das gern würden. Dennoch wurde im Hintergrund weiter gearbeitet. So können wir uns auch in diesem Jahr über beachtliche Zustiftungen freuen. Die Zahl der Stifter ist mittlerweile auf über 120 Personen angewachsen. Wir bedanken uns für das große Vertrauen und die Unterstützung für die KSG Dresden, die uns auch durch diese aufregenden Zeiten trägt. Die Finanzmittel werden gemäß unserer Anlagerichtlinie angelegt. Wir werden die Stiftungserträge des Jahres 2019 dieses Jahr nicht wie gewohnt einsetzen können, da das Leben der Studentengemeinde nur eingeschränkt stattfinden kann. Unter Anwendung der gesetzlichen Möglichkeiten stehen dann aber im nächsten Jahr mehr Erträge für die Ziele der Stiftung zur Verfügung.

Der Neuenabend findet statt!

von Wieland Strauss

... zwar nicht ganz wie geplant, aber immerhin.

Wir werden am Montag (26.10.) um 19:00 Uhr in der Lukaskirche (Lukasplatz 1; Karte) die Heilige Messe feiern und währenddessen ein wenig über die KSG erzählen und einen Eindruck vermitteln, was es für uns heißt, KSG zu leben.

Dafür haben wir unter anderem noch mal an unserem Hygieneschutzkonzept geschraubt. Die wichtigsten Punkte noch mal im Überblick:

  • Tragt während der ganzen Veranstaltung ein Mund-Nase-Schutz
  • Wenn ihr oder andere Personen aus eurem Haushalt krank seid, bleibt bitte zu Hause
  • Haltet den Mindestabstand von 1,5 Meter ein. Die Sitzplätze sind entsprechend aufgestellt.
  • Leistet den Anweisungen der Ordner folge
  • Bringt einen eigenen Stift mit
  • Die Installation der Corona-Warn-App wird empfohlen

Aufgrund der Infektionsschutzmaßnahmen müssen wir leider auf einen genaueres Kennenlernen vorerst verzichten. Trotzdem eine herzliche Einladung uns zu besuchen, einen ersten persönlichen Eindruck von uns zu bekommen und auch, wie du doch noch in nächster Zeit erfahrene KSGler oder andere Neuankömmlinge kennenlernen kannst.

Wir freuen uns auf euch!

Q&A auf dem virtuellen Infomarkt

von Wieland Strauss

Du hast noch die ein oder andere Frage über die KSG, die die uns stellen willst?
Oder bist noch nicht ganz sicher, was für ein Laden das hier ist?

Wir sind auf dem virtuellen Info-Markt der TU Dresden vertreten!

Dort kannst du auch mit uns morgen (Donnerstag, 22.10.) von 13:00-16:00 Uhr ganz unverbindlich und direkt kontaktieren.
Stattfinden wird das Ganze in einem BigBlueButton-Raum (Link).

Ein ZIH-Login wird nicht benötigt, die Kontaktmöglichkeit steht somit auch Allen außerhalb der TU offen.

Wir freuen uns auf euch!

PS: Unter kontakt@ksg-dresden.de kannst du uns sonst auch jederzeit anschreiben.

Einladung zum offenen Montagabend mit Glühwein und Tee!

von Patrizia Wilczek

Oktober bedeutet Semesterstart!

Nach vielen Wochen der KSG -Abstinenz haben wir nun wieder die Gelegenheit auf erste Kontakte, Gespräche und gemeinsames Anstoßen.
Für morgen, Montag, den 19.10.20, laden wir euch herzlich zu unserem ersten KSG Gottesdienst um 19 Uhr in St. Paulus, Bernhardstraße 42, im Wintersemester 2020/21 mit anschließendem offenen Abend geprägt von kleinen Darbietungen, Feuerschale und heißen Getränken ein!

Damit wir den Abend möglichst ansteckugnsfrei genießen können, setzen wir als SR einige Regelungen zur Teilnahme voraus.

  • Über den gesamten Abend (Gottesdienst und anschließendes Programm) setzen wir das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung voraus.
  • Bitte bringt einen eigenen Stift zum Ausfüllen der Kontaktkärtchen mit.
  • Haltet den empfohlenen Mindestabstand von 1,5m zueinander ein.
  • Zeigt ihr Erkältungssymptome, bleibt zu Hause.

Zudem wird erklärt, wie die kommenden Montagabende gestaltet sind und welche coronogerechten Regelungen gelten.

Wir freuen uns, euch alle froh, munter und vor allem gesund wiederzusehen!

Eure SR

StruKeA

von Jakob Leide

Struppen = Bauen. Diese Gleichung haben schon viele Generationen KSGler*innen erfolgreich gelöst. Gültig ist sie trotzdem noch heute. Wie verspochen soll in diesem Beitrag das aktuelle Projekt am St. Pauli-Stift in Struppen etwas genauer vorgestellt werden.

Auf dem PGR-Wochenende im Wintersemester 2019/20 wurde der „Struppen-Keller-Ausschuss“ (kurz: StruKeA) eingesetzt, um ein Nutzungskonzept für den Keller des Struppenhauses zu erarbeiten. Nach etwas mehr als einem halben Jahr Arbeitszeit und vielen Online-Sitzungen konnte schließlich zum PGR-Wochenende im Sommersemester 2020 ein Konzept vorgestellt werden, welches auch vom PGR angenommen wurde. Die Umsetzung des Konzeptes ist auf ca. zweieinhalb Jahre ausgelegt und sieht eine komplette Neugestaltung des Kellers im St. Pauli-Stift vor.

Beginnend mit dem Heizungskeller soll der lockere Putz von der Wand geklopft und die Wände neu verputzt werden. Anschließend wird der Raum als zentraler Lagerraum des Hauses mit Bierregal, Kleiderstangen für die Arbeitsklamotten und Getränkekühlschrank eingerichtet.
Gegenüber vom Bad soll in der Nische, in der aktuell noch die Putzsachen zu finden sind, ein 3. Klö installiert werden. Dazu wird der Raum rundum gefliest und eine Tür eingebaut.
Im Bad werden vor allem die Duschen verändert. Die vielen kleinen Fugen und Ecken haben vermehrt Schimmel und Schmutz angezogen. Deshalb wurde entschieden, die Nischen in den Duschen mit Trockenbau abzutrennen und somit eine gerade Rückwand zu schaffen. Um den Platzverlust auszugleichen und die Fugenanzahl weiter zu reduzieren wird die Zwischenwand der Duschen durch eine Trennwand ersetzt. Die Außenwände der Duschen werden mit großen Fliesen abgeschlossen.
Auch der Flur bekommt eine kleine optische Überarbeitung, das meiste wird jedoch im alten Farbenkeller passieren. Dieser soll als Kicker-Party-Raum umgebaut werden. Um Feuchtigkeitseinflüsse von unten zu reduzieren wird der Fußbodenaufbau erneuert. Außerdem werden die Wände neugestaltet und der Raum hübsch eingerichtet.
Abgesehen davon wird im gesamten Keller eine feuchtigkeitshemmende Horizontalsperre in die Wände eingebracht sowie die alten Kellerfenster erneuert (diese sind die letzten alten Fenster im Haus).

Es steht also ein großes Projekt an, das die KSG noch eine Weile begleiten wird. Wir freuen uns auf die Arbeit und vor allem auf das Ergebnis. Das Haus bleibt auch während der Umbauzeit nutzbar, also schaut doch mal wieder vorbei!

Erster Entwurf des Kickerkellers
Erster Entwurf des Kickerkellers

Vesper am Montag, 12.10.20 um 19.00 Uhr

von Patrizia Wilczek

Die Huld des Herrn währet ewiglich, darum wollen wir am Montag wieder gemeinsam um 19 Uhr in Paulus in der Vesper Gott Lobpreisen

Die Anmeldung ist auf den üblichen Wegen möglich oder per E-Mail an Philistergeist@ksg-dresden.de

Matthias Garreis

Die KSG Dresden stellt sich vor (Video)

von Wieland Strauss

Na, schon Neugierig auf den Neuenabend? Oder nach längerer Abstinenz schon wieder Sehnsucht auf deine KSG?
Auf unserem Youtube-Kanal gibt es nun ein neues Video, in dem wir kurz das KSG-Leben vorstellen.

Wir wünschen gute Unterhaltung!

Übrigens: Wir sind am 22.10. auch auf dem digitalen Info-Markt der TU-Dresden vertreten. Dort kannst du auch mit uns direkt in Kontakt treten.

Herzliche Einladung zu unserem Neuenabend!

von Patrizia Wilczek

Du bist neu in Dresden? Oder einfach auf der Suche nach einer Gemeinschaft? - Dann schau doch mal in der KSG vorbei!

Am 26.10.20 begrüßen wir ab 19 Uhr alle Interessierten zu unserem Neuenabend! Hierbei bekommst du Einblicke in die KSG, kannst Kontakte knüpfen und kleine Geschenke abstauben.

Voraussichtlich wird der Neuenabend in der Lukaskirche, DD-Südvorstadt, stattfinden. Aufgrund der aktuellen Coronasituaion kann es jedoch zu kurzfristigen Änderungen kommen, welche wir rechtzeitig hier auf der Website und auf unsren Social Media Kanälen mitteilen.

Jesus ist für uns am Kreuz gestorben - Einladung zur heutigen Vesper

von Patrizia Wilczek

Auch heute wollen wir das in der Vesper um 19.00 Uhr wieder Feiern.

Wenn ihr kommen wollt, meldet euch beim Philistergeist.

Matthias Garreis

Struppener Baumsturz

von Jakob Leide

umgefallener Baum
Baum müde, Baum schlafen

Eigentlich sollte an dieser Stelle das aktuelle große Projekt im St. Pauli-Stift vorgestellt werden. Allerdings gab es ein unvorhergesehenes Ereignis, weshalb dieser mit Spannung erwartete Bericht leider auf den nächsten Beitrag verschoben werden muss.

Vor knapp drei Wochen ergab es sich, dass ein toter Baum am Hang oberhalb der Wiese neben dem Haus spontan entschied, eine waagerechte Position einzunehmen. Da dieser gerade kein Handy zur Hand hatte, konnte er niemandem Bescheid sagen und somit das im Weg liegende Stromkabel auch nicht zur Seite geräumt werden. Kurz um: Der Baum fiel auf das Stromkabel des St. Pauli-Stifts. Der plötzliche Druck genügte, um den Befestigungshaken in der Hauswand, der als Zugentlastung für das Stromkabel diente, herauszureißen und bis zum hinteren Ende der Stützmauer zu katapultieren. Natürlich riss das Kabel damit auch vom Haus ab und der Strom war weg.
Dies passierte zum Glück unter der Woche, somit stand das Haus zu dem Zeitpunkt leer. Anderthalb Wochen früher und der Baum wäre quer über dem aufblasbaren Swimmingpool inklusive Menschen darin gelandet. Ebenso wurde Dank des Fallwinkels das Geländer der Stützmauer wortwörtlich um eine Handbreit verfehlt (siehe Bild).
Wir hatten also mal wieder Glück im Unglück am Haus. In einer spontanen Aktion wurde am Mittwoch danach der Haken mit Ziegelstein-Bruchstücken und Mörtel wieder in der Wand eingebaut und am Freitagvormittag war der Strom wieder da – pünktlich zum MTS-Wochenende. Auf diesem freuten wir uns dann auch über frisches Feuerholz und verbrachen das gesamte Wochenende damit, den Baum zu zerlegen.

Schlussendlich ist also alles gut ausgegangen, lediglich die Wiese trug einige Dellen davon und es gibt einen weiteren Historieneintrag in die Geschichte des St. Pauli-Stifts: Den Struppener Baumsturz.

Ökumenisches Wochenende in der sächsischen Schweiz

von Marie Floegel

...

Hallo Ihr Freunde der Natur,

ich möchte euch einladen, mit mir das Wochenende vom 18.09 bis zum 20.09. in unserem Wochenendhaus in der sächsischen Schweiz zu verbringen.

Im ökumenischen Kreis möchten wir uns mit dem Thema „nachhaltig leben“ beschäftigen. Dabei wollen wir uns vor allem mit den Fragen nach dem Warum und dem Wie auseinandersetzten und die ein oder andere Sache selbst ausprobieren. Es soll ein aktives, kreatives Wochenende mit einigen inhaltlichen Impulsen werden und nebenbei können wir in geselliger Runde die Natur genießen und Eugen mal wieder Hallo sagen.

Neugierig?

Dann tragt euch in folgende dudle Liste ein:
https://dudle.inf.tu-dresden.de/LmeukexeXg/
Beachtet unbedingt beim Eintragen auch die Hinweise in den Kommentaren!
Es können maximal 15 Personen mitkommen, also tragt euch schnell ein, denn wer zuerst kommt …

Ich freue mich auf ein inspirierendes Wochenende mit Euch!

Eure Marie (Ökumenegeist)

Vesper: Macht aus Montag :( - Montag :)

von Johannes Müller

Wie bereits letzte Woche wird auch diese Woche gemeinsam die Vesper gebetet. Durch die Coronapandemie findet sie auch diese Woche nicht in der KSG-Kapelle sondern in St. Paulus, Bernhardstraße 42, statt. Bitte schreibt euch, wenn ihr kommen wollt, in die Liste ein oder meldet euch per Mail an sprecherrunde@ksg-dresden.de.

Enttapezieren im Flur.

von Jakob Leide

Die Tapete im Flur ist schon zur Hälfte runter
Die Tapete im Flur ist schon zur Hälfte runter

Wie neulich schon berichtet, haben die Wände im 2.OG in Struppen die Hüllen fallen gelassen und sind neu eingekleidet worden. Dasselbe Prozedere steht nun auch mit dem Flur dieser Etage an. Aktuell lässt sich dort feinster Trockenbau und Putz betrachten. Aber nicht mehr lange! Die Rollputzeimer stehen schon bereit und da dank der gelockerten Coronamaßnahmen das Haus auch wieder mit Hygienekonzept nutzbar ist, steht dem Abschluss dieses Projekts nach längerer Wartezeit nichts mehr im Wege.

Parallel zu den Arbeiten im Flur unterm Dach wurde jedoch schon mit einem neuen Großprojekt begonnen (dieses Mal stimmt die Bezeichnung „groß“ tatsächlich). Was genau dieses Projekt umfasst möchte ich bei meinem nächsten Beitrag hier beschreiben. Einen kleinen Hinweis kann ich trotzdem schon geben: An der Wand klopfen nicht notwendigerweise nur nervige Nachbarn.

Montag ist Montag auch in Coronazeiten

von Johannes Müller

Wie schon in den letzten Semestern macht die KSG in der vorlesungsfreien Zeit keine Ferien. In Zeiten von Coronabeschränkungen und Hygienekonzepten funktioniert dies aber nicht in der üblichen Form des gemeinsamen Betens in der KSG-Kapelle. Am Montag, den 31. August um 19 Uhr, wird die Vesper stattdessen in St. Paulus, Bernhardstr. 42, gebetet. Wie von den vergangenen Gottesdiensten gewohnt, ist eine vorherige Anmeldung über die Liste oder über eine Mail an die Sprecherrunde nötig.

Neuer Vorstand gewählt

von Sonja Piotrowski

Am vergangenen Samstag, den 22.08.2020 wählten die Mitglieder des Fördervereins KSG Dresden e.V. einen neuen Vorstand. Neu dabei sind Konstantin Schmidt als stellvertretender Vorsitzender und Katharina Hempel als weiteres Vorstandsmitglied, Schwerpunkt Öffentlichkeitsarbeit. Fabian Nötzel (Vorsitzender) und Daniel Herrmann (Schatzmeister) wurden in ihrem Amt für eine weitere Amtszeit bestätigt.

Update aus Struppen

von Jakob Leide

auch die Liegewiese hat neuen Rollputz bekommen

Nun ist es schon einige Zeit her, dass an dieser Stelle ein Eintrag über das St. Pauli Stift stand. Aber im Gegensatz zu dieser Rubrik der Website, stand in unserem schönen Haus in Struppen wenig still; auch wenn wir als KSG das Haus coronabedingt in letzter Zeit leider nicht in gewohnter Weise nutzen konnten.

Durch den Abschluss des Projektes Außengelände im November 2018 konnte das letzte größere Vorhaben abgehakt und der Fokus der Arbeiten wieder stärker auf den Innenbereich gelegt werden. Dort standen und stehen einige Renovierungsarbeiten an, so wurde zum Beispiel zum Bierkreiswochenende im Sommersemester 2019 der Balkon grundlegend gereinigt und wieder hübsch gemacht. Mit Beginn des Wintersemesters 2019/20 begann dann ein größeres (naja in KSG-Verhältnissen eher mittelgroßes) Projekt im Innenbereich: An den Fenstern im 2. OG hat sich schon länger durch eintretende Feuchtigkeit die Tapete nach und nach abgelöst. Also war es an der Zeit dort nachzubessern und den Zimmern wortwörtlich einen neuen Anstrich zu verpassen. Dazu wurde zuerst im Himmelreich, dem Herrenruheraum und der Liegewiese schäbig abgekratzt (also die Tapete von der Wand) und im Anschluss dann in schönstem Weiß gerollputzt. Nun sieht es wieder aus wie neu (ist es ja auch) und der Schlaf kann nicht mehr durch Ärger über ablösende Tapete gestört werden. Aber keine Garantie für andere Ursachen!

Der Weinstock - Systemrelevant?

von Marie Floegel