Wozu braucht die KSG einen Förderverein?

Der Förderverein KSG Dresden e.V. wurde im Oktober 2010 gegründet und besteht heute aus über 140 ehemaligen und aktiven Studenten der KSG. Unser Ziel ist es, die Studentengemeinde materiell und ideell zu unterstützen.

Schon seit vielen Generationen ermöglichen die Spenden der Ehemaligen ein buntes Gemeindeleben. So ist es eine lange Tradition, dass die Absolventen der KSG einen Betrag in Höhe ihres ersten Gehaltes der Gemeinde zur Verfügung stellen. Diese sogenannte „Philisterspende“ stellt einen Generationenvertrag dar, mit dem die Ehemaligen etwas von dem was sie selbst erleben durften an die aktive KSG zurückgeben. Der Förderverein gibt diesem Engagement einen organisatorischen Rahmen und versteht sich als Ansprechpartner der Ehemaligen. Dabei sollen Gemeindeaktivitäten genauso wie besondere Anschaffungen unterstützt werden. Die Erhaltung des Struppenhauses als Ort der Begegnung und der Gemeinschaft ist uns darüber hinaus ein wichtiges Anliegen.
Hier finden Sie einen Überblick aller bis jetzt geförderten Projekte und Anschaffungen.

Wir möchten aber auch, dass die Ehemaligen untereinander und mit der KSG in Kontakt bleiben. So bildet der Förderverein die Plattform für ein generationenübergreifendes Netzwerk.

Um eine langfristige und nachhaltige Förderung der KSG Dresden zu ermöglichen, wurde im Dezember 2013 gemeinsam mit dem Bonifatiuswerk der deutschen Katholiken der Stiftungsfonds KSG Dresden - Dr. Ludwig Baum errichtet.

Wir freuen uns über jedes neue Mitglied!

Jeder kann nach seinen Möglichkeiten einen Beitrag zur Unterstützung des Vereins und damit der KSG in Dresden leisten. Egal ob er noch aktiver Student oder schon Philister ist.

 

 

Ich möchte als Ehemaliger mit der KSG in Kontakt bleiben und Mitglied im Förderverein werden

Ich möchte die KSG Dresden mit einer Spende unterstützen.